Fenster

Wärmeschutz, Schallschutz und Brandschutz lassen sich gut kombinieren

Hohe Heizkosten, Lärmbelastungen und mögliche Gefahren bei einem Brand lassen sich bei einer Hausmodernisierung im wahrsten Sinne des Wortes bestens eindämmen. Bei der Dämmung des Dachgeschosses und der Fassade auf alle drei Themen zu achten, zahlt sich aus. Hierfür stehen ausgereifte Bausysteme zur Verfügung. Der finanzielle Mehraufwand bleibt überschaubar.

FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e.V. Mineralwolle als Dämmstoff überzeugt auch bei den Themen Brandschutz und Schallschutz

Jede Hausmodernisierung bietet die Chance, Schwachstellen des eigenen Hauses gezielt anzugehen. Und gerade um Wärmeschutz, Schallschutz und Brandschutz ist es im Durchschnittsaltbau meist schlecht bestellt. Warum also nicht drei Fliegen mit einer Klappe schlagen und für nachhaltig mehr Wohnkomfort und Sicherheit sorgen?

Dachdämmung ohne Kompromisse

Bis zu 30 Prozent Wärmeenergie kann bei älteren Häusern über das Dach verloren gehen. Eigentlich schon Grund genug, hier mit einer professionellen Dachdämmung gegen zu steuern. Wenn ein Feuer ausbricht, sind Altbauten besonders anfällig - vor allem die Dachkonstruktion ist gefährdet, weil dort naturgemäß viel Holz verbaut wurde. Der Brandschutz, aber auch der Schallschutz, lässt sich mit einer nachträglichen Dämmung erheblich verbessern. Jetzt gilt es noch den richtigen Dämmstoff auszusuchen, der auch in punkto Brandschutz und Schallschutz überzeugen kann.

Die fachkundigen Berater der EUROBAUSTOFF Händler empfehlen besonders Mineralwolle wie Glaswolle oder Steinwolle. Dämmstoffe aus Mineralwolle sind nicht brennbar, Euroklasse A1. Diese Einstufung ist in Sachen Brandschutz die beste, die ein Baustoff erzielen kann. So hemmen Dämmstoffe aus Mineralwolle im Brandfall die Ausbreitung von Feuer und schaffen damit wertvolle Zeit für Rettungsmaßnahmen. Das gibt ein hohes Maß an Sicherheit und das gute Gefühl, im Fall der Fälle Familie und Eigentum geschützt zu wissen. Mineralwolle schluckt durch ihre offene Faserstruktur eindringende Schallwellen und bietet so einen hervorragenden Schallschutz. Das gilt für den Luftschall, verursacht durch laute Musik ebenso wie für Lärm von außen.

Die neue Fassade kann mehr als nur bestens dämmen

Bei der Wärmedämmung der Außenwände sollte ebenfalls nicht nur die Dämmwirkung entscheiden. Nerven Verkehrslärm oder Fluglärm, schafft ein Wärmedämmverbundsystem (WDVS) mit Mineralwolle durch seinen ausgezeichneten Schallschutz merkliche Verbesserung. Angenehmer Nebeneffekt: Mineralwolle brennt nicht und ist deshalb auch beim Thema Brandschutz erste Wahl. Werden Dämmmaßnahmen korrekt unter Beachtung aller Brandschutzbestimmungen durchgeführt, besteht jedoch auch bei anderen Dämmstoffen keine erhöhte Feuergefahr. Selbst Wärmedämm-Verbundsysteme aus Polystyrol sind sicher: Als Brandschutz werden so genannte Brandriegel, beispielsweise aus Mineralwolle, eingesetzt, die an neuralgischen Punkten wie der Fensteröffnung für höchste Brandsicherheit sorgen. Eine fachkundige Beratung beim EUROBAUSTOFF Fachhändler hilft, hier die individuell richtige Entscheidung zu treffen.