Innentüren und Treppen

Für eine neue Offenheit des Wohnens

Wie wollen wir heute leben und wohnen? Die Grundrisse neugebauter Häuser beantworten diese Frage: großzügig, offen, hell und luftig.

Herholz Vertrieb GmbH & Co. KG

Aber bei einem Haus im Bestand? Eine neue Zimmeraufteilung mit Hilfe der modernen Trockenbautechnik kann Wunder wirken. Ersatzweise oder ergänzend empfehlen sich neue Türen und Innentreppen, mit denen Sie Raum gewinnen und Licht bis ins Innerste des Hauses bringen.

Drehtüren raus, Schiebetüren rein

Klassische Türen benötigen Platz im Schwenkbereich, den Sie besonders in kleinen Räumen viel besser nutzen könnten. Idee: Schiebetüren in Holz oder Glas, die auf einer an der Wand oder Decke montierten Schiene laufen

Modernisierungs-Tipp

Schiebetüren aus Glas verleihen auch kleinen Räumen eine hellere und großzügigere Note. Vorschlag für Küche, Bad oder Homeoffce: bedruckte Glastüren, deren originelle Motive zugleich verschönern und Intimität schaffen.

Glastüren – die helle Freude

Glastüren gewähren Durchblicke und transportieren Tageslicht auch in tiefer gelegene Bereiche des Hauses. Wobei Sie natürlich selbst bestimmen, wie transparent eine Glastür sein darf. Besonders edel wirken Glastüren in ohnehin „öffentlichen“ Räumen, wie dem Wohn- und Esszimmer – etwa in Form einer repräsentativen Schiebetür, die beide Räume weitläufger wirken lässt.

Platz da für neues Wohnen

Ein einziges, großes Wohnstudio statt zweier Etagen mit kleinen Räumen, die zudem noch den tollen Ausblick in den Garten versperren – das wäre ein Traum. Ein Hausumbau kann ihn wahr machen. Galerien, Emporen, lichte Dachgeschosse, offene Treppenbereiche – das macht einfach bessere Wohngefühle. Die dazu nötigen Innentreppen verbinden die Kunst, möglichst wenig Raum zu verbrauchen und dabei auch noch verdammt gut auszusehen!