Fundament / Keller

Licht und Luft verjüngen Keller

Auch wenn es nicht die ganz große Umbauaktion werden soll oder darf – mit speziellen Kellerfenstern und einer Lüftung bringen Sie Licht und Frischluft ins Untergeschoss, verbessern das Raumgefühl und beugen der Bildung von Schimmel wirksam vor.

MEA Bautechnik GmbH Geschäftsbereich MEA Bausysteme

Umschalten auf Wohnraumfenster

Langlebig, witterungsbeständig und einbruchsicher – mit diesen Vorzügen galt das Stahlkellerfenster über viele Jahre als Klassiker fürs Unterschoss. Die Nachteile – Rost und unschöne Optik – wurden in Kauf genommen. Mit der Entwicklung moderner Kunststoff-Fenster für den Souterrain-Bereich tat sich eine tolle Alternative auf. Heute werden im Keller moderne Wohnraumfenster verbaut, die mehr Tageslicht in die Räume lassen und eine Wohlfühlatmosphäre schaffen.

Einfacher einsetzen

Der Austausch Kunststoff gegen Stahl gelingt einfach. Jedes Fenster wird individuell auf das benötigte Maß gefertigt und in die vorhandene Öffnung des Stahlfensters eingesetzt. Auch der heute so wichtige Einbruchschutz wird nicht vergessen: Jedes Fenster kann optional mit Sicherheitsglas und –beschlägen bestellt werden. Besonders energiebewusste Modernisierer ordern Fenster mit Wärmeschutzgläsern bis zu einem U-Wert von 0,6 W/m²K.

Wohnklima-Tipp!

Richtiges Keller-Lüften bedeutet: Lüften, wenn es draußen kühler ist als drinnen. Lösung: ein zeit- und feuchtegesteuerter Lüfter im Fenster integriert bzw. ein Lüftungselement mit Wärmetauscher, das direkt in die Außenwand installiert wird und für einen bedarfsgerechten Luftaustausch sorgt. Beide Systeme zeichnen sich durch ihre geregelte Steuerung aus, die frei nach dem Motto „einschalten und vergessen“ die Kellerräume ausreichend belüftet.